Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Verlaufsnavigation

Ende Navigator



Schwarze Listen

Erläuterungen zum Thema "Schwarze Listen"

Hotellerie und Gastgewerbe sind immer wieder mit Kundinnen und Kunden konfrontiert, die sich ungebührlich benehmen und der Zechprellerei, Sachbeschädigungen oder gar aggressiven Verhaltens anderen Gästen gegenüber schuldig machen. In diesem Zusammenhang wurde wiederholt die Frage an den EDÖB gerichtet, ob und unter welchen Bedingungen geschädigte Wirtinnen, Clubbetreiber und Hoteliers eine Datenbank einrichten können, um vor solchen Übeltätern zu warnen.


Nacht- und Jugendclubs: Schwarze Listen und Biometrie

Diverse Nacht- und Jugendlokale suchen nach Möglichkeiten, Personen mit Hausverbot bereits am Eingang zu erkennen und abzuweisen. Wir haben daher in diesem Jahr verschiedene Projekte begutachtet, die sich mit der Verwendung biometrischer Erkennungssysteme zur Identifizierung der in Blacklists erfassten Delinquenten beschäftigen. Insbesondere der in diesem Zusammenhang geplante Datenaustausch zwischen den Lokalbetreibern ist aus datenschutzrechtlicher Sicht problematisch.


Weitere Informationen


Ende Inhaltsbereich