Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Verlaufsnavigation

Ende Navigator



Musterbriefe

Angaben zum Konsumverhalten, Gesundheitsdaten, Personaldossiers, Krankengeschichten - überall werden Daten über uns gespeichert, von Behörden, Krankenkassen, Arbeitgebern, Kreditinstituten, Liegenschaftsverwaltungen, Adresshändlern. Für alle diese Stellen sind unsere persönlichen Daten wertvoll. Oberstes Gebot ist es deshalb, so wenige Daten wie möglich anzugeben, wenn man Formulare ausfüllt oder auf eine andere Art Angaben über die eigene Person machen muss. Dennoch kann nicht vermieden werden, dass immer wieder Daten über uns gesammelt werden.

Gemäss Datenschutzgesetz hat jede Person das Recht zu erfahren, welche Daten über sie gespeichert sind, und diese - wenn nötig - löschen oder korrigieren zu lassen. Dieses sogenannte Auskunftsrecht ermöglicht es, die Kontrolle über die eigenen Personendaten zu behalten. Jede Person muss aber selber aktiv werden und dieses Recht wahrnehmen.
Mit den vorliegenden Musterschreiben stellt der EDÖB ein Hilfsmittel zur Verfügung, das es ermöglichen soll, auf eine einfache Weise ein Auskunftsbegehren zu stellen oder die Korrektur bzw. Löschung von Daten zu verlangen.

Die Auskunft muss Ihnen grundsätzlich kostenlos innerhalb von 30 Tagen erteilt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Auskunft bis zu 300 Franken kosten. In gewissen Fällen kann die Auskunft auch eingeschränkt oder verweigert werden. Dies muss Ihnen in einem begründeten Entscheid mitgeteilt werden. Für detaillierte Angaben zu diesen Fällen wie auch über Ihre Rechte und Pflichten im Zusammenhang mit dem Auskunftsrecht weisen wir Sie auf unseren Leitfaden über die Rechte der betroffenen Personen bei der Bearbeitung von Personendaten hin.


Ende Inhaltsbereich