Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Verlaufsnavigation

Ende Navigator



Kundenkarten im Detailhandel

Die umfassenden Nachkontrollen im Bereich der Kundenkarten von Migros und Coop wurden dieses Jahr fortgesetzt. Unsere entsprechenden datenschutzrechtlichen Beurteilungen haben wir in Berichten festgehalten.

Letztes Jahr haben wir Nachkontrollen zum Thema Kundenkarten bei den Grossverteilern Migros und Coop durchgeführt (vgl. 21. Tätigkeitsbericht 2013/2014, Ziff. 1.8.2). Die Nachkontrolle bei Migros hat gezeigt, dass sich das Unternehmen der datenschutzrechtlichen Risiken bewusst ist und sich bemüht, die Gefahren durch geeignete Massnahmen zu minimieren. Im Bericht zeigt sich deshalb ein überwiegend positives Gesamtbild bei der Beurteilung der Datenbearbeitungen. Wir haben jedoch auch festgestellt, dass noch verschiedene Verbesserungen im Bereich der Information und Transparenz erforderlich sind und haben entsprechende Vorschläge formuliert.

Zudem haben wir in einer formellen Empfehlung festgehalten, dass Migros den Kunden bei Auskunftsgesuchen mitteilen muss, welchen Segmenten sie aufgrund der Warenkorb-Analysen zugeordnet werden. Diese Zuordnung stellt eine wesentliche Komponente der Datenbearbeitung dar. Und nur wenn einer betroffenen Person mitgeteilt wird, wie sie aufgrund der gesammelten Daten vom Unternehmen beurteilt wird, kann sie sich ein Bild über die Analysekriterien machen, deren Richtigkeit beurteilen und sich entsprechend verhalten. Migros hat alle unsere Verbesserungsvorschläge und die Empfehlung akzeptiert und setzt sie entsprechend um bzw. hat sie bereits umgesetzt.

Der Bericht zur Nachkontrolle in Sachen Supercard, der Kundenkarte von Coop, wurde dem Unternehmen zur Stellungnahme geschickt. Die Abklärung konnte jedoch noch nicht abgeschlossen werden, da es noch einzelne Differenzen zu unseren Einschätzungen gibt.

Zurück zur Übersicht 22 - 2014/2015

Ende Inhaltsbereich